Das Internet bietet ungeahnte Möglichkeiten für das Shopping. Es gibt in der heutigen Zeit praktisch nichts mehr, dass nicht im Netz zum Kauf angeboten wird. Einrichtungsgegenstände, Schmuck, sogar schon frische Lebensmittel werden dort angeboten. Im Prinzip alles, was der Mensch zum Leben und Wohnen benötigt. Vielfach ist sind sogar die Transportkosten inclusive. Je nach Art der Bezahlung und Zeit der Bestellung geht die Ware noch am selben Tag zum Versand. Maßgeblich für eine schnelle Lieferung ist in erster Linie die Art der Bezahlung.

Sex per Lastschrift bezahlen – „the internet is for porn“ 😉

Dies gilt natürlich auch für Erotische Sexcam Angebote, die man am Besten per Lastschrift bezahlen sollte.

Zahlweisen bei Internetkäufen

Prinzipiell kann bei einem online getätigten Einkauf jede in Deutschland zugelassene Zahlungsart benutzt werden. Das ist davon abhängig, wie schnell man über die Ware verfügen möchte und welche Zahlungsmodalitäten der Verkäufer vorschreibt.

Zahlmethoden

Eine der herkömmlichen und ältesten Zahlweisen ist die Bestellung per Nachnahme. Das bedeutet ebenfalls, dass man seine Ware sehr schnell geliefert bekommt. So schnell es dem Verkäufer möglich ist, wird er die Ware zum Versand bringen. Das beauftragte Transportunternehmen, angenommen es ist die Deutsche Post (DHL), liefert das Paket auf dem schnellsten Weg an seinen Bestimmungsort. Die Nachnahmeregelungen sagen aus, dass der Empfänger den Warenwert direkt an den Postboten bezahlt. Die Post leitet den ausstehenden Rechnungsbetrag an den Verkäufer weiter. Der Haken an der Sache ist, dass auf eine Sendung per Nachnahme die von dem Transportunternehmen festgesetzten Nachnahmegebühren zu dem Rechnungsbetrag dazukommen. Das verteuert die Ware im Schnitt zwischen 2 und 4 Euro.

Auch die Bestellung auf Rechnung war lange Jahre eine der am Meisten genutzten Zahlungsarten bei Katalog- oder Internetkäufen. Diese Art der Bezahlung garantiert ebenfalls eine schnelle Lieferung. Voraussetzung dafür ist aber, dass der Käufer keine Schufa-Einträge hat. Des Weiteren gibt es viele Unternehmen, die bei den ersten Bestellungen eines Neukunden Vorkasse verlangen. Erst wenn durch mehrfaches Bestellen bei diesem Käufer durch regelmäßiges und schnelles Bezahlen ein gewisses Vertrauensverhältnis aufgebaut wurde, ist es möglich, eine Bestellung auf Rechnung aufzugeben.

Die Kreditkartenzahlung ist in der heutigen Zeit auch eine sehr gängige und beliebte Zahlungsweise. Aber immer noch ist der Erhalt einer Kreditkarte von einer gewissen Bonität abhängig, was bedeutet, nicht jeder bekommt eine. Eine Ausnahme bilden da die Prepaid-Kreditkarten. Für sie wird kein Bonitätsnachweis benötigt. Mit einer solchen Karte ist aber auch nur eine Zahlung möglich, wenn sie ein Guthaben aufweist. Das unterscheidet sie von der regulären Kreditkarte, welche ja dem Kunden meistens einen Kreditspielraum lässt.

Das Lastschriftverfahren

Das Lastschriftverfahren ist heutzutage die wohl gängigste Art der Bezahlung. Bei fast allen Einkäufen, die online oder per Katalogbestellung getätigt werden, wird per Lastschrift bezahlt. Ca. 64 Prozent der im Internet getätigten Einkäufe werden per Lastschriftverfahren bezahlt. Das ist im Prinzip auch die einfachste Art des Bezahlens. Jeder, der über ein Bankkonto verfügt, kann ohne Probleme einen Onlinekauf per Lastschrift bezahlen.

Bei einem Einkauf in einem Onlineshop gibt der Kunde seine persönlichen Daten ein. Dazu gehören Name, Adresse und die Daten seiner Bankverbindung. Damit erhält der Verkäufer die Vollmacht, den Kaufbetrag incl. der Versandkosten vom Konto des Käufers abzubuchen. Das ist eine der schnellsten Arten der Bezahlung und der Verkäufer wird die Ware noch am selben Tag zum Versand bringen. Mit der Angabe der Bankverbindung und der Abbuchungsvollmacht kann der Verkäufer sicher sein, dass er sein Geld bekommt.

Ein weiteres Lastschriftverfahren ist die Bezahlung von Waren über ein Pay-Pal-Konto. Auch diese Art wird relativ viel genutzt. Da es aber auch möglich ist, auf Pay Pal gewisse Geldbeträge zu lagern, ist es nicht ausschließlich dem Lastschriftverfahren zuzuordnen. Pay Pal ist eine der schnellsten, wenn nicht die schnellste Art der Bezahlung im Internet, denn nach dem Klick auf die Zahlungsdetails hat der Verkäufer den Betrag auf seinem Pay-Pal-Konto schon gutgeschrieben.

Mit dem Wandel der Technik und dem Einkaufen im Internet hat sich auch das Verhältnis der verschiedenen Arten der Bezahlung grundlegend verschoben.